Tag der Selbsthilfe im Kepleruniklinikum

23. April 2024: Tag der Selbsthilfe im KUK

Am 23. April fand der „Tag der Selbsthilfe“ im Kepler Universitätsklinikum (KUK) Linz statt. 27 Selbsthilfegruppen und -organisationen ermöglichten an diesem Nachmittag einen tieferen Einblick in ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Menschen, die sich in Selbsthilfegruppen organisieren sind vor allem Expertinnen und Experten in eigener Sache. Als Betroffene oder Angehörige haben sie sich in einer Gruppe zusammengeschlossen, die sich intensiv mit dem sie betreffenden Krankheitsbild auseinandersetzt. Erfahrungsaustausch im Umgang mit der Krankheit und wechselseitige soziale Unterstützung stehen dabei im Vordergrund.

Selbsthilfegruppen leisten einen wertvollen Beitrag in der Begleitung von Menschen mit unterschiedlichsten Erkrankungen und Beeinträchtigungen und sie verfügen über oft langjährige Erfahrungen im Kontakt mit Ärztinnen und Ärzten aber auch mit Pflegekräften. 

Um Patientinnen und Patienten eine über das Krankenhaus hinausragende Betreuung zu bieten bemüht sich das Kepler Universitätsklinikum um eine gute Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen aus dem medizinischen, psychischen und sozialen Bereich. Die Selbsthilfebeauftragten der Standorte Med Campus III., IV. und Neuromed Campus stehen Selbsthilfegruppen als Ansprechpartner:innen zur Verfügung und vermitteln gerne einen Kontakt zu den unterschiedlichen Berufsgruppen des Universitätsklinikums.

Tag der Selbsthilfe

Um einen tieferen Einblick in die Arbeit von Selbsthilfegruppen und den Austausch mit ihnen zu ermöglichen wurde vom Kepler Universitätsklinikum (in Kooperation mit dem Dachverband Selbsthilfe OÖ) am Tag der Selbsthilfe ein Überblick über die Arbeitsweise und Wirkung von Selbsthilfegruppen geboten. Monika Kern moderierte den Nachmittag. Auf dem Programm standen Vorträge, persönliches Kennenlernen und gegenseitiger Austausch.

Für die zirka 80 anwesenden Personen gab es spannende Fachvorträge, unter anderem zu den Themen „Wegweiser bei chronischen Erkrankungen“, „Vorstellung Dachverband Selbsthilfe OÖ“ oder „Vorstellung Selbsthilfegruppe Parkinson“. Die Pause diente zur Vernetzung mit Interessierten, den Beauftragen für Selbsthilfegruppen aus dem Kepler Universitätsklinikum und der Oberösterreichischen Gesundheitsholding, medizinischem Personal und den Selbsthilfegruppen untereinander.

Die Einladung zum Tag der Selbsthilfe ins Kepler Universitätsklinikum ist nicht zuletzt der Initiative Selbsthilfefreundliches Krankenhaus zu verdanken, einem Meilenstein für eine nachhaltige Kooperation zwischen Krankenhaus und Selbsthilfegruppen. Und eine Auszeichnung für jene Kliniken, die aktiv Selbsthilfegruppen unterstützen und damit wesentlich zur Gesundheitskompetenz von Patientinnen und Patienten beitragen.

Besonders erfreulich ist, dass das Kepler Universitätsklinikum diese Auszeichnung erstmals bereits 2012 (damals noch AKH) erhalten hat. Die Qualitätsentwicklung ist mit dem Erhalt des Gütesiegels aber nicht beendet, sondern erfordert laufende Abstimmungsprozesse. Alle drei Jahre wird diese Auszeichnung erneuert.,

„Selbsthilfegruppen hatten die Möglichkeit sich vorzustellen und die Selbsthilfebeauftragten des Kepler Universitätsklinikums und der Kliniken der Oberösterreichischen Gesundheitsholding persönlich kennenzulernen.
Wir freuen uns über die langjährige Kooperation und bedanken uns für die Einladung“, betont Christa Katerl

v. l.: Christa Katerl, Obfrau der Selbsthilfe OÖ | Mag. Dr. Franz Harnoncourt, Geschäftsführer KUK und Vorsitzender der Geschäftsführung der OÖG| Mag.a Monika Kern, PMML, Gesamtleitung Abteilung Sozialberatung und Entlassungsmanagement, Soziologin und Selbsthilfebeauftragte im KUK

Bunte Vielfalt

Dieser Nachmittag zeigte die Vielfalt und Verschiedenheit oberösterreichischer Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen in Oberösterreich. Repräsentant:innen folgender Gruppen waren mit einen Infostand vor Ort: 

  • AA – Anonyme Alkoholiker
  • Al-Anon & Alateen (Erwachsene Kinder & Kinder aus alkoholkranken Familien)
  • Adipositas
  • Angehörigen-Treffen Demenzservicestelle Volkshilfe
  • Cystische Fibrose Hilfe OÖ
  • EndÖ (Endometriose)
  • Epilepsie OÖ
  • HAE Austria (Hereditäres Angioödem)
  • Herzkinder
  • Herzverband OÖ 
  • HLuTX – Herz- und Lungentransplantierte OÖ
  • Kehlkopflose & Halsatmer:innen OÖ
  • KiB children care – Verein rund um´s erkrankte Kind
  • Kopfweh OÖ
  • Marathon – Verein von Eltern und Angehörigen gegen Muskelerkrankungen bei Kindern
  • MPS – Gesellschaft für MukoPolySaccharidosen 
  • MS-Gesellschaft OÖ (Multiple Sklerose)
  • ÖMVB – Morbus Bechterew OÖ
  • NF Kinder (Neurofibromatose)
  • Parkinson Selbsthilfe OÖ
  • Pflegende Angehörige (Gesprächsgruppen)
  • Rheumatoide Arthritis
  • Seltene Erkrankungen
  • Sonnenkinder21 – Menschen mit Trisomie 21 (Down-Syndrom)
  • Tumore der Bauchspeicheldrüse
  • Verein Niere OÖ
  • Tagebuch Selbsthilfe

Wir freuen uns auch in Zukunft auf einen regen Austausch mit dem Kepler Universitätsklinikum und den Kliniken der Oberösterreichischen Gesundheitsholding.

Fotos: KUK & SHOOE

Links

Ansprechpartnerinnen für Selbsthilfegruppen im Kepler Universitätsklinikum Linz: https://www.kepleruniklinikum.at/patienten-angehoerige/therapie-und-beratung/selbsthilfegruppen/was-wir-tun/

Projekt Selbsthilfefreundliches Krankenhaus: https://www.selbsthilfe-ooe.at/news_projekte/projekt_selbsthilfefreundliches_krankenhaus/

… und zu den Selbsthilfegruppen in OÖ: https://www.selbsthilfe-ooe.at/selbsthilfegruppen/

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments