Workshop für Selbsthilfegruppen

Drei Workshops für Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen leiten, erfolgreiche Konfliktschlichtung und die Kraft von Zielen und klaren Entscheidungen waren die Titel unserer Workshops für Gruppensprecher:innen und Engagierte.

Mit viel Engagement und Freude widmeten sich die Teilnehmer:innen den vielfältigen Themen und Inhalten des ersten Teils unseres diesjährigen Workshop-Angebots. Die praktischen Übungen, die kreativen Ideen und Denkansätze können die Gruppensprecher:innen sowohl für sich persönlich mit nach Hause nehmen, als auch an ihre Gruppen weitergeben. Die Rückmeldungen und das schriftliche Feedback waren erfreulich positiv. 

Workshop „Intervenieren in Gruppen“​

Vierzehn Teilnehmer:innen aus elf unterschiedlichen Selbsthilfegruppen aus Oberösterreich nahmen heuer am ersten Tagesworkshop mit dem Titel „Selbsthilfegruppen leiten – Intervenieren in Gruppen“ am 5. März in Linz teil. Das Ziel war, Gruppen- und Führungskompetenzen der jeweiligen Gruppensprecher:innen weiterzuentwickeln und ein Bewusstsein für die Gestaltung von Gruppenprozessen und Interventionsmöglichkeiten zu erhalten.

Die eigene Selbsthilfegruppe sowie die Seminargruppe wurden dabei als Reflexionsraum genutzt. Der Rückbezug auf das Hier und Jetzt in der Seminargruppe sowie Fallbearbeitungsformate ermöglichten es, mit Unterstützung unseres Trainers Klaus Wögerer, konkrete Dynamiken zu erleben und auch zu sehen wie von wem interagiert und interveniert wird. Der kollegiale Erfahrungsaustausch stand dabei im Mittelpunkt. Modelle und Konzepte aus der Gruppendynamik und der systemischen Beratung ermöglichten das Verstehen von Gruppenprozessen. Besonders hervorgehoben wurde von den Teilnehmenden die große Unterschiedlichkeit der jeweiligen Selbsthilfegruppen und der trotzdem sehr gute und offene Austausch.

Workshop am 05.03.2024 mit Mag. (FH) Klaus Wögerer (4.v.l.)

Workshop „Konflikte sind verkleidete Chancen“

Selbsthilfegruppensprecher:innen haben vielfältige Rollen zu erfüllen: Sie sind Motivator:in, Expert:in, Überzeuger:in, Vorbild, Koordinator:in, Teambuilder:in und Konfliktschlichter:in und vieles mehr – und in jeder Rolle ist der richtige Umgang mit Ihren Gesprächspartner:innen gefragt. Elf Teilnehmer:innen besuchten am 3. und 4. April unseren zweitägigen Workshop „Erfolgreiche Konfliktschlichtung für Gruppensprecher:innen“. 

Oft versuchen Menschen in Führungsfunktion im Konfliktfall, den Ball zurückzuspielen, oder sie treffen zu schnell Entscheidungen, ohne vorher den „Hut der Mediatorin/des Mediators aufzusetzen. Konfliktlösung ist eine Kunst, die erlernbar ist! In dieser Fortbildung beschäftigten wir uns mit den Hintergründen und Methoden der Konfliktlösung, um in den entsprechenden Gruppen ein effizientes und gelassenes Gesprächs- und Konfliktklima zu schaffen.

Zum Thema „Schlichtungskompetenz kamen im Wechsel theoretische Inputs, praktische Übungen und Plenums- und Kleingruppendiskussionen sowie Paar-Arbeit zur Anwendung. Es wurden Realsituationen reflektiert, aber auch Gelegenheiten zur Selbstreflexion und zum Feedback eingeräumt. Dabei wurde stets der Praxisbezug hergestellt. Beispiele aus dem eigenen Alltag waren ausdrücklich willkommen! 

Die Wissensvermittlung durch Mag.a Beatrix Kastrun erfolgte gewohnt professionell in einer lockeren Arbeitsatmosphäre, sodass auch der Humor nicht zu kurz kam. Im Feedback war viel Positives zu hören: „Es war eine praxisorientierte Fortbildung, aus der man viel mitnehmen konnte. 

Workshop am 03. und 04.04.2024 mit Mag.a Beatrix Kastrun (stehend, ganz links)

Workshop „Die Kraft von Zielen und klaren Entscheidungen “

14. Mai: An diesem Tag konnten die elf Teilnehmer:innen praktisch erfahren, wie sie für sich und die Gruppenarbeit inspirierende, kraftvolle Ziele formulieren und diese auf mentaler, emotionaler und körperlicher Ebene einfach und spielerisch im Alltagsleben umsetzen können. Ein kreatives, individuelles Ziel-Bild rundete die Ziel-Findung ab.

Durch Julia Höpperger lernten die Teilnehmer:innen Möglichkeiten kennen, wie sie unterschiedliche Wahlmöglichkeiten finden und verblüffend einfach entsprechende Entscheidungen treffen können. Alle Techniken wurden gleich vor Ort angewandt. Die kreativen Handwerkzeuge können so im weiteren Leben integriert und auch an die Selbsthilfegruppe weitergegeben werden. Die Teilnehmenden waren überwiegend begeistert, wie einfach und entspannt Ziele gesetzt und Entscheidungen stimmig getroffen werden können.

Workshop am 14.05.2024 mit MMag.a Julia Höpperger (5.v.l.; stehend)

Unsere Trainer:innen

Mag. (FH)  Klaus Wögerer: Supervisor & Coach, Gruppendynamiker, Lehrtrainer für Supervision & Coaching, Führungskräfteentwickler, Teamentwickler, Klausur-Begleiter & Moderator, Organisationsberater, Personalentwickler & Berater für Personalmanagement; https://www.sozion.at/sozion-at/   

Mag.a Beatrix Kastrun: Kommunikation, Kooperation und Konfliktmanagement
Studium der Rechtswissenschaften an der Joh.Kepler-Universität, Linz, Dipl. Trainingslehrgang, Mediationslehrgang beim PGA, Linz, Reteaming-Coaching, NLP-Practitioner – NLP Impulse, Bonn, Systemische Organisationsberatung nach Heidelberger Schule, HSI-Institut Heidelberg, Systemische Therapie/Beratung und Familientherapie, HSI-Institut Heidelberg etc.; https://www.sozion.at/sozion-at/              

MMag.a Julia Höpperger: Betriebswirtin, Geografin und Kinesiologin; https://www.kinemobil.at

Was ist Selbsthilfe? https://www.selbsthilfe-ooe.at/selbsthilfegruppen/was_ist_selbsthilfe/

Wir danken dem Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) für die finanzielle Unterstützung und ganz besonders unseren versierten und empathischen Trainer:innen für die professionelle Gestaltung der Workshops.

 

FOTOS: SHOOE

Deine Meinung ist gefragt!

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Welche Fragen beschäftigen dich? 

Teile deine Fragen und Erfahrungen mit uns in den Kommentaren!

Empfehle diesen Artikel deinen Freunden

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments